Logo Universitäts-Augenklinik Bochum Universitäts-Augenklinik Bochum

Augenlexikon

« Zurück

Die Katarakt

Eine Katarakt ist eine Linsentrübung, die sich in der normalerweise klaren Linse des Auges entwickelt. Die Augenlinse ist ca. 9-10 mm groß und bündelt einfallende Lichtstrahlen. Durch die Trübung der Augenlinse werden einfallende Lichtstrahlen nicht mehr gebündelt und auf die Netzhaut fokussiert. Das Licht wird vielmehr gestreut und absorbiert.

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

Grauer Altersstar

Bei fast jeder Person über 70 Jahren lassen sich Trübungen der Linse nachweisen, die jedoch meist asymptomatisch bleiben und nicht behandelt werden müssen. Ursache ist zumeist, dass bestimmte Stoffwechselprozesse der Linse nicht mehr aufrechterhalten werden können. Die Linse quillt auf und trübt ein.


Toxischer Grauer Star

Bestimmte Medikamente können, wenn sie jahrelang eingenommen werden, zu Linsentrübungen führen. Dies gilt zum Beispiel für Patienten, die über einen längeren Zeitraum Kortison nehmen müssen. Das Erscheinungsbild des Kortisonstares ist eine schalenförmige hintere Rindentrübung.


Grauer Star durch physikalische Einflüsse

Physikalische Einflüsse können die Linsenkapsel beschädigen. Dadurch kann Flüssigkeit in die Linse eindringen. Es kommt zu einer Quellung und Trübung der Linse. Man unterscheidet die Cataracta traumatica, den Röntgenstar und den Infrarotstar.


Angeborener Grauer Star

Der angeborene vererbte Graue Star ist meist durch eine genetisch fixierte Fehlbildung oder einen Enzymdefekt bedingt. Der angeborener, nicht vererbte Grauer Star hingegen kann die Folge einer Virusinfektion (Röteln, Mumps, Hepatitis, Toxoplasmose, etc.) während der ersten drei Monate einer Schwangerschaft sein.


Sekundärer Grauer Star

Ursachen für den sekundären Grauen Star sind zumeist Stoffwechselerkrankungen wie beispielsweise die Zuckerkrankheit oder in Allgemeinkrankheiten wie Neurodermitis oder anfallsartigen Verkrampfungen der Muskulatur.


Grauer Star (Katarakt)

Die Linse des Auges hat die gleiche Funktion wie die Linse des Objektivs eines Fotoapparates: Die gesunde Linse erzeugt im Auge ein scharfes Bild. Beim Grauen Star verliert das gesehene Bild immer mehr an Schärfe. Die häufigste Form des Grauen Stars ist der sog. Altersstar infolge des normalen Alterungsprozesses.


Kritik und Wünsche zu den Inhalten Kritik und Wünsche zu den Inhalten »

« Zurück

©2018 Praxeninformationsseiten | Impressum