Logo Universitäts-Augenklinik Bochum Universitäts-Augenklinik Bochum

Ablauf iLASIK

Ihr Termin zur Voruntersuchung

Zunächst werden Ihre Augen in einer Voruntersuchung exakt vermessen. Bitte planen Sie ein bis zwei Stunden Zeit dafür ein.

Denken Sie daran, Ihre aktuelle Brille mitzubringen. Ihre Kontaktlinsen können Sie bis zu dieser Untersuchung tragen.

In einer ausführlichen Beratung besprechen wir anschließend mit Ihnen, welcher Eingriff zur Korrektur Ihrer Fehlsichtigkeit in Frage kommt.

Vor der iLASIK-Operation

Vor einer iLASIK-Operation ist eine Kontaktlinsenpause von mindestens einer Woche für weiche und mindestens zwei Wochen für harte Kontaktlinsen erforderlich.

Der iLASIK-Operationstermin

Bitte bringen Sie die unterschriebene Einwilligungserklärung, ggf. das Untersuchungsprotokoll Ihres Augenarztes mit.

Die iLASIK ist ein ambulantes Operationsverfahren. Zur Betäubung sind lediglich Augentropfen erforderlich. In der Regel können beide Augen direkt nacheinander am gleichen Tag operiert werden.
Der Eingriff im Operationssaal dauert nur wenige Minuten und ist schmerzfrei.

Vier Schritte mit verschiedenen Lasern:

  1. Vermessung des Auges

    Mit einem speziellen Laser (Aberrometer oder Wellenfront-Messgerät) werden Fehlsichtigkeit und Unregelmäßigkeiten der Optik des Auges vor der Operation an über 200 verschiedenen Punkten genau vermessen. Daraus ergibt sich eine Art individueller „Fingerabdruck“ des Auges. Die Messdaten werden für die eigentliche Behandlung verwendet..

  2. Präparation einer Hornhautlamelle

    Im 2. Schritt wird die Hornhautlamelle mit einem Infrarot-Laser (Femtosekunden-Laser) vorbereitet. In genau vorbestimmter Tiefe können hochpräzise Schnitte im Inneren der Hornhaut berührungsfrei gesetzt werden.

  3. Korrektur der Fehlsichtigkeit

    Auf der Grundlage der vorangehenden Vermessung erfolgt nun das individuelle und maßgeschneiderte „Schleifen“ der Hornhaut mit einem Excimer-Laser zur Optimierung der Brechkraft.

  4. Reposition der Hornhautlamelle und Heilung

    Zum Abschluss wird die vordere Hornhautlamelle wieder zurückgeklappt. Sie saugt sich von selbst an und verschließt wie ein körpereigenes Pflaster die Hornhaut.

Nach dem Eingriff…

  • Erhalten Sie von uns eine Sonnenbrille. Auf dem Weg nach Hause und wenn Sie in den nächsten Tagen das Haus verlassen, sollten Sie sie tragen.
  • In den ersten Stunden sollten Sie die Lider nicht zusammenkneifen.
  • Während der ersten Woche müssen Sie regelmäßig Augentropfen nehmen.
  • Vermeiden Sie es in der ersten Woche, am Auge zu reiben.
  • Es kann sein, dass nach der Operation für einige Stunden ein Kratzen mit Fremdkörpergefühl und vermehrter Tränenfluss auftreten.
  • Auch das Sehen ist am Tag der Operation noch verschwommen.

Bereits nach wenigen Stunden wird sich Ihr Sehvermögen deutlich verbessern und am Tag danach können Sie wahrscheinlich schon fast normal sehen.

Bitte beachten Sie, dass Sie nach der Operation nicht selbst nach Hause fahren können. Am besten bringen Sie eine Begleitperson mit oder lassen Sie sich ein Taxi bestellen.

Rufen Sie bei starken Schmerzen oder plötzlicher Sehverschlechterung Ihren Arzt an!