Logo Universitäts-Augenklinik Bochum Universitäts-Augenklinik Bochum

Orthoptik – Sehschule

Sehschule

Schielen ist eine Sehbehinderung und nicht nur ein Schönheitsfehler. Je früher Schielerkrankungen entdeckt und behandelt werden, desto erfolgreicher können Dauerschäden vermieden werden.

Als Universitäts-Augenklinik bieten wir in unserer Spezialsprechstunde das gesamte Spektrum an diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten.

 

Zu den Erkrankungen, die wir schwerpunktmäßig untersuchen und behandeln, gehören:

  • Schielerkrankungen (Strabismus)
  • Sehschwächen (Amblyopie)
  • Motilitätsstörungen der Augen
  • Augenzittern (Nystagmus)
  • Neuroophthalmologische Erkrankungen
  • Augenerkrankungen im Kindesalter (z.B. Frühgeborenen Retinopathie, Katarakt, erbliche Netzhauterkrankungen)

Die orthoptische Diagnostik beinhaltet:

  • Sehschärfenbestimmung in Ferne und Nähe
  • Bestimmung von Fehlsichtigkeiten (objektiv und subjektiv)
  • Prüfung optischer Korrekturen
  • Prüfung der Augenstellung und Augenbewegungsfähigkeit
  • Messung des Schielwinkels
  • Analyse der beidäugigen Zusammenarbeit

Als Therapien kommen u.a. in Frage:

  • Optimierung der Sehhilfen (Brillen, Kontaktlinsen)
  • Behandlung des sehschwachen Auges
  • Schulung zur Verbesserung und Stabilisierung der beidäugigen Zusammenarbeit
  • Doppelbilderbehandlung
  • Vorbereitung auf Augenmuskeloperation